Die Gründung des Netzwerks in Schöningen

Netzwerkgründerinnen in Schöningen

Da die deutschen Bibelgärten alle kreativ gestaltet und verschieden sind, bot das Treffen einen willkommenen Anlass, um sich auszutauschen. Vertreten waren Bibelgärten von evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, Bibelzentren, Klöstern und Botanischen Gärten von Passau bis Barth bei Rostock. Bei der ersten Tagung ergaben sich als Perspektiven für die Zukunft „Die Drei Schöninger Forderungen“:

    1. Regelmäßige Tagungen
    2. Gemeinsame Homepage, gemeinsames Faltblatt
    3. Ein Fortbildungsprogramm für Führerinnen und Führer durch Bibelgärten

Weitere Dokumente zu der Schöninger Tagung:

Pressemitteilung der Tagung

Idea-Spektrum-Artikel